LIFESTYLE: Til Schweigers „Barefood Deli“ – mehr als nur wunderBAREs Essen

Am 4. November 2016 eröffnete der Schauspieler Til Schweiger,  in der Hamburger Innstadt, sein erstes eigenes Restaurant, das „Barefood Deli“. Es ist kein Zufall, dass die Namensgebung in Anlehnung an seine Produktionsfirma „Barefoot Films“ erfolgte. Den der Stil des „Barefood Deli“ spiegelt ganz klar die wunderbare und unbeschwerte Atmosphäre seiner Filme wieder.

Filme wie „Keinohrhase“, „Zweiohrküken“ oder „Honig im Kopf“.

Wer in den Genuss guten Essens, toller Produkte und der bezaubernden Atmosphäre der Til Schweiger Filme kommen möchte, sollte sich schleunigst auf den Weg machen!

 

Interior.

Das Restaurant erschließt sich auf zwei Ebenen und bietet ausreichend Platz für ca. 200 Gäste. Die beiden Etagen verbindet ein großzügiger Deckendurchbruch und ein stilvoller, großer Kronleuchter aus Segeltau und Einmachgläsern, der vom Obergeschoss in das Erdgeschoss hinabhängt. Der Fußboden in stylischer Industrieoptik, die Wände in schlichtem Weiß, die Einrichtung aus edlen Hölzern und die Accessoires in dezentem Weiß-Grau, sind komplett aufeinander abgestimmt.

Allein schon vom Anschauen, fühlt man sich einfach nur wohl und in die Atmosphäre der Til Schweiger Filme hineinversetzt.

 

 

Food.

Ob es nun ein cooles „Til´s“ (ein Bier für 4,20€), eine heiße „Lilli“ (ein Tee für 3,20€) oder eine fruchtige „Emma“ (ein Rotwein für 5,80€) sein soll, die Getränkeauswahl ist sehr vielfältig. Doch auf der Menükarte findet man nicht nur Tils komplette Familie wieder, sondern auch Gerichte seiner Lieblingsrestaurants, sowie Lieblingsrezepte seiner Freunde & Mitarbeiter.

So stehen auf der Karte Gerichte wie zum Beispiel, „Volkers Choice“ (Currywurst, hausgemachte Kashmir-Curry-Sauce, Steakhoese Fries, Ruhrpott-Mayo, für 9,50€), der „Deli Cheeseburger“ (100% Rindfleisch tagesfrisch und rosa gebraten, Röstzwiebeln, Cheddar Käse, Bacon, Gewürzgurke, homemade Burgersauce, Senfsauce, Steakhouse Fries, für 13,50€) oder „Marcs Wildkräutersalat“ (Wildkräuter, gratinierter Ziegenkäse, frische Beeren, Brotchips, Cassisdressing, für 13,50€). Das teuerste Gericht kostet 24,50€, und heißt „Emilio’s Tuna“ (Tunfischfilet, Zucchini-Spaghetti, Chili, Thymian, Olivenöl, Fleur de Sel). Natürlich wären alle Til Schweiger Fans sehr enttäuscht, wenn nicht auch das eine bestimmte Gericht auf der Menükarte zu finden wäre, das berühmte „Kokowääh“ (Brust vom Bio Freilandhuhn, Topinambur-Püree, wilder Kohl, Kirschwein-Sauce, für 24,50€), bekannt aus der gleichnamigen Filmkomödie. So fehlt es der Karte tatsächlich an nichts, weder an Fleisch, noch an Fisch oder an vegetarischen Gerichten.

Wir selbst haben uns für die beiden Gerichte „Volkers Choice“ und „Emilio’s Tuna“ entschieden. Die Currywurst schmeckte sehr gut und der Qualitätsunterschied zur herkömmlicher Wurst war deutlich herauszuschmecken, aber auch das Thunfischsteak war frisch, perfekt angebraten und in der Mitte noch leicht roh, so wie es sein soll. Besonders empfehlen kann ich auch die hausgemachte Limonade.

Wir waren jedenfalls mit dem Angebot, der Qualität des Essens und auch mit der Bedienung sehr zufrieden.

 

Lifestyle.

Im Shop der eigenen Marke „Barefoot Living“, im Obergeschoss, bietet Til Schweiger Wohlfühlprodukte aus seinem Leben und seinen Filmen an. Produkte, wie Kosmetik, Leuchten, Geschirr und die grauen Cashmere-Pullover, die er selbst so gerne trägt. Besonders empfehlenswert finde ich die wohlriechende Zirben-Seife und den Brottopf aus Zirbenholz.

Ob nun zum Essen, einfach nur zum Gucken oder etwas Shoppen, ein Blick in das „Barefood Deli“ lohnt sich.

 

 


Adresse & Kontakt:

Barefood Deli GmbH & Co. KG

Lilienstrasse 5-9
20095 Hamburg

 

Share This:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.